pastedGraphic.png

Die Stiftung Lesen unterstützt im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bis Ende 2022 rund 450 Leseclubs in ganz Deutschland. An den vielfältigen Angeboten in den Leseclubs nahmen in 2019 mehr als 12.000 Kinder, viele davon aus bildungsbenachteiligten Verhältnissen, auf regelmäßige Weise teil. Seit 2013 konnte die Stiftung Lesen den Leseclubs bereits rund 500.000 Medien zur Verfügung stellen und sie dadurch zu attraktiven Lernumgebungen ausbauen.

Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen, die Schülerinnen und Schüler erlernen müssen. Mit vielen Bücherspenden und der Unterstützung von Stiftung Lesen haben wir ab März 2020 den Leseclub in unserer Bücherei einrichten und etablieren können. Die Öffnungszeiten sind jeden Tag von 8.30 bis 12.45Uhr. Um Bücher regelmäßig in den Alltag der Kinder zu integrieren und die Lesemotivation weiter zu steigern, hat jede Klasse einmal in der Woche eine feste Zeit im Stundenplan in unserer Bücherei. Dort gibt es die Möglichkeit, sich ein Buch für 14 Tage mithilfe eines Ausweises auszuleihen. In der Bücherei befinden sich verschiedene Bücher für unsere Erstleser, Bilderbücher, Sachbücher und viele weitere spannende Geschichten. Unterstützend setzen wir digitale Medien ein, um Geschichten gemeinsam mit den SchülerInnen zu entwickeln oder zu erzählen und nutzen IPads mit kindgerechten Anwendungen für die Leseförderung.

 

Unser Team

Projekleiter des Leseclubs sind die LehrerInnen Jörg Wobbermin, Tobias Stoffels und Lisa Hesse. Zusammen kümmern sie sich – neben der Projektleitung „Leseclub“ – um die Betreuung der Bücherei und fungieren als Ansprechpartner für die KollegInnen und SchülerInnen.