Weihnachtsferien

Liebe Eltern der Flurschulenkinder,

nun ist es offiziell, dass die Weihnachtsferien 2 Tage früher beginnen werden. Am Montag, 21. und Dienstag, 22.12.2020 findet KEIN Unterricht mehr statt.

Der letzte Schultag vor den Ferien ist am Freitag, 18.12.20.

Die OGS-Kinder können am Montag, 21.12. und Dienstag, 22.12.20 ganztägig betreut werden.

Alle anderen Kinder können an den beiden Tagen so lange betreut werden, wie sie nach Stundenplan Unterricht hätten.

Überlegen Sie bitte genau, ob Ihr Kind wirklich in der Schule betreut werden muss, denn Ziel der vorgezogenen Ferien ist es, die sozialen Kontakte so gut es geht herunterzufahren, um das Infektionsgeschehen zu verlangsamen.

Sie müssen Ihre Kinder für die Betreuung am 21. und/oder 22.12.20 anmelden!

Ohne Anmeldung dürfen Ihre Kinder nicht am 21. und/oder  22.12.20 in die Schule kommen!

Sollten Sie für Ihr Kind am 21. und/oder  22.12.20 eine Betreuung benötigen, müssen Sie das Anmeldeformular ( Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020 ) bis spätestens Dienstag, 01.12.20 bei der/dem Lehrer/in Ihres Kindes wieder abgegeben haben!

Gerne können Sie sich bei Rückfragen bei uns melden!

Auch unsere Schulsozialarbeit Herr Gerlich (0151/18049061) und Frau Döhl (0151/6267513) beantworten gerne Ihre Fragen.

Bitte passen Sie alle weiter auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Barbara Niephaus

Schulleiterin

 

 

Elterninfo – Wie geht es nach den Herbstferien weiter?

Liebe Eltern, 

wir sind von den Sommerferien bis zu den Herbstferien mit einem eingeschränkten Stundenplan gestartet. Dieses wird sich nach aktuellem Stand und den Vorgaben des Schulministeriums NRW nach den Ferien ändern und Ihre Kinder erhalten wieder einen regulären Stundenplan (gültig ab Montag, 26.10.20). 

Sportunterricht werden wir nach aktuellem Stand wieder in der Sporthalle durchführen können. Vor und nach jeder Sporteinheit wird die Sporthalle ausreichend gelüftet, dadurch verlieren wir zwar Zeit für den Sportunterricht, aber Sicherheit geht vor. 

Denken Sie bitte an Sportsachen für Ihr Kind! 

Die Kinder benötigen wieder Hausschuhe und müssen ihre Jacken wieder an die dafür vorgesehenen Haken in den Fluren hängen. Denken Sie bitte weiterhin daran, dass Ihre Kinder im „Zwiebellook“ gekleidet sind, denn in regelmäßigen Abständen MUSS gut und ausreichend gelüftet werden. 

Um nach wie vor alle in der Schule so gut es geht zu schützen, gelten (nach aktuellem Stand) weiterhin folgende Regeln: 

Kranke Kinder bleiben zu Hause! und werden bei Verdacht nach Hause geschickt. 

Maskenpflicht für alle Kinder, sobald sie durchs Schultor kommen. Nur im eigenen Klassenraum und in der OGS Gruppe darf sie abgezogen werden. 

Hygienemaßnahmen bleiben bestehen, wie z.B. „Einbahnstraßenregelung“ innerhalb des Schulgebäudes, regelmäßiges Hände waschen, ständiges Lüften, usw. 

Nach den Herbstferien (ab Montag, 26.10.20) führen wir den pädagogisch gestalteten „Offenen Anfang“ weiter, aber verkürzt von 8.00 – 8.15 Uhr. 

Um spätestens 8.15 Uhr muss jedes Kind startklar (Hausschuhe angezogen, Jacke aufgehängt und Hände gewaschen) in seiner Klasse sein. 

Die OGS findet so gut wie möglich im vollen Umfang statt. Die Ganztagsklassenkinder (L4 und 3/4d) haben wieder verpflichtende Anwesenheit und auch nach Stundenplan nachmittags Unterricht. 

Sollten Sie in den Herbstferien in ein Risikogebiet verreisen, denken Sie daran das Gesundheitsamt direkt nach Ihrer Rückkehr darüber in Kenntnis zu setzen und uns dann am Montag, 26.10.20 umgehend darüber zu informieren und einen evtl. Quarantänebescheid und/oder einen Nachweis über eine Negativtestung vorzuzeigen. 

Wir versuchen gemeinsam gesund zu bleiben und freuen uns sehr darauf, Ihre Kinder nach den Herbstferien wieder zu sehen! 

Herzliche Grüße 

Barbara Niephaus, 

Rektorin 

Bücherei & Leseclub in der GGS Flurstraße

 Leseclub

pastedGraphic.png

Die Stiftung Lesen unterstützt im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bis Ende 2022 rund 450 Leseclubs in ganz Deutschland. An den vielfältigen Angeboten in den Leseclubs nahmen in 2019 mehr als 12.000 Kinder, viele davon aus bildungsbenachteiligten Verhältnissen, auf regelmäßige Weise teil. Seit 2013 konnte die Stiftung Lesen den Leseclubs bereits rund 500.000 Medien zur Verfügung stellen und sie dadurch zu attraktiven Lernumgebungen ausbauen.

Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen, die Schülerinnen und Schüler erlernen müssen. Auf Initiative der Bürgerstiftung Düsseldorf haben wir Anfang des Jahres 2020 viele Bücherspenden erhalten und konnten mit anschließender struktureller Unterstützung der Stiftung Lesen ab März 2020 den Leseclub in unserer Bücherei einrichten und etablieren. Die Öffnungszeiten sind jeden Tag von 8.15 bis 16.00Uhr. Um Bücher regelmäßig in den Alltag der Kinder zu integrieren und die Lesemotivation weiter zu steigern, hat jede Klasse einmal in der Woche eine feste Zeit im Stundenplan in unserer Bücherei. Dort gibt es die Möglichkeit, sich ein Buch für 14 Tage mithilfe eines Ausweises auszuleihen. In der Bücherei befinden sich verschiedene Bücher für unsere Erstleser, Bilderbücher, Sachbücher und viele weitere spannende Geschichten. Unterstützend setzen wir digitale Medien ein, um Geschichten gemeinsam mit den SchülerInnen zu entwickeln oder zu erzählen und nutzen IPads mit kindgerechten Anwendungen für die Leseförderung.

Unser Team

Projekleiter des Leseclubs sind die LehrerInnen Jörg Wobbermin, Tobias Stoffels und Lisa Hesse. Zusammen kümmern sie sich – neben der Projektleitung „Leseclub“ – um die Betreuung der Bücherei und fungieren als Ansprechpartner für die KollegInnen und SchülerInnen.